Teddy-Klinik: Wie Kuscheltiere Kindern die Angst vor dem Arztbesuch nehmen

Ein tolles Projekt hat in unserer Kita begonnen: Das Teddybär-Krankenhaus!

Eine Ärztin besucht unsere Einrichtung und bietet eine Sprechstunde für kranke Kuscheltiere an. Die Kinder kommen mit ihren Kuscheltieren zur Sprechstunde und erzählen, was ihnen fehlt. Die Ärztin nimmt sich viel Zeit und untersucht die Tiere ganz gründlich. Sie misst Fieber, hört die Tiere ab und versorgt auch Wunden. Die Tiere haben verschiedene Medikamente bekommen, je nachdem, was sie brauchten. Es gab Hustensaft, Verbände oder Schmerztabletten in Form von Rosinen.

Im Rollenspiel können Kinder spielerisch lernen, wie ein Arztbesuch abläuft. So möchten wir den Kindern die Angst vor Arztbesuchen nehmen, denn das Spiel ermöglicht dem Kind die Teilnahme aus Sicht einer nicht direkt am Geschehen beteiligten Person. Das Kuscheltier übernimmt die Rolle des Patienten.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch der Ärztin!